FAQ

  • Sobald der Kreditnehmer mit der Rückzahlung einer Rate in Verzug ist, nehmen wir im Namen unserer Investoren Kontakt mit ihm auf, um den Grund für die Verspätung zu erfahren. Falls der Kreditnehmer in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist, werden wir versuchen, die beste Lösung für beide Parteien zu finden. Im Falle des Verzugs der Zinszahlung gemäß dem Zinszahlungsplan verpflichtet sich der Benutzer, dem Portalbetreiber und/oder dem Sicherheitsbevollmächtigten eine Entschädigung für die verspätete Zinszahlung in Höhe von bis zu 0,05 % des verspäteten Betrags für jeden Verzugstag zu zahlen (jährlich 18,25 %). Der Verzugszinssatz ist der in den Hauptkreditbedingungen genannte Zinssatz, zu dem fünfzehn Prozent (15 %) pro Jahr hinzukommen. Zum Beispiel: Wenn der in den Hauptkreditbedingungen festgelegte Zinssatz 10 % pro Jahr beträgt, liegt der Verzugszins, der ab dem Zeitpunkt der Fälligkeit der Verbindlichkeit bis zu ihrer Erfüllung berechnet wird, 25 % pro Jahr.
  • Wenn Sie Ihr Auszahlungskonto ändern wollen, müssen Sie erst eine Einzahlung tätigen. Dies erlaubt uns, das neue Bankkonto zu verifizieren. Wenn das neue Bankkonto zum Investor gehört, werden die neuen Daten automatisch auf der Plattform gespeichert. Bei zukünftigen Auszahlungen können Sie auswählen, auf welches verknüpfte Bankkonto Sie die Auszahlung durchführen möchten.
  • Ein Entwicklungskredit ist ein Darlehen, das zur Finanzierung des Planungsprozesses der Entwicklung oder der Entwicklung/des Baus der Immobilie selbst dient. Ein Überbrückungskredit ist ein kurzfristiges Darlehen, das zur Erfüllung aktueller Verpflichtungen vor der Sicherstellung einer dauerhaften Finanzierungsoption, Wertsteigerung der Immobilie oder zum Verkauf des zugrunde liegenden Vermögens verwendet wird. Ein Unternehmenskredit ist ein Darlehen, das zur Kapitalbeschaffung zur Unterstützung der laufenden Geschäftstätigkeit des Unternehmens, zur Geschäftsausweitung, zum Erwerb von Ausrüstungen oder Gütern, zur Deckung noch offener Verpflichtungen (Steuern usw.) verwendet wird. Trotz der Kreditart sind alle Kredite von EstateGuru mit einer Hypothek besichert.
  • Der projizierte LTV stellt einen LTV dar, den das Team von EstateGuru bereit ist, für dieses spezielle Projekt maximal anzubieten. Dies deutet darauf hin, dass in den nächsten Phasen des Darlehens der LTV des Darlehens bis zur projizierte LTV-Zahl steigen könnte.
  • Der Status "Ausstehend" zeigt an, dass die Mittel zur Finanzierung des Darlehens aufgenommen wurden, die notarielle Abwicklung jedoch noch nicht erfolgt ist. In der Regel erfolgt das Notargeschäft innerhalb von 1 Woche nach Ende der Syndizierungsperiode, jedoch muss es gemäß den Kreditbedingungen von EstateGuru innerhalb von 15 Kalendertagen + 10 Werktagen nach Ende der Syndizierungsperiode erfolgen.
  • Befindet sich ein Darlehen im Status "voll investiert" und hat die notarielle Abwicklung noch nicht durchlaufen, so werden alle adäquaten Investitionen in den Portfolios der Anleger als "reserviert" gekennzeichnet.
  • Um auf der Plattform zu investieren, muss Ihr Bankkonto überprüft werden. Die erste Einzahlung muss daher vom persönlichen Bankkonto des Investors erfolgen (SEPA-Zahlung). Wenn Sie die erste Einzahlung von Ihrem persönlichen Bankkonto getätigt haben, aber eine Investition immer noch nicht möglich ist, kontaktieren Sie bitte den EstateGuru-Kundendienst.
  • Der Kredit befindet sich im Status "offen", wenn die Syndizierungsperiode läuft und eine Investition in den Kredit noch möglich ist. Sobald das Darlehen vollständig investiert ist, wird es in den Status "voll investiert" versetzt.