FAQ

  • Das EstateGuru-Kreditkomitee wird den Kredit-Verlängerungswunsch genau prüfen. Bei einem gerechtfertigten Grund wird eine kurzfristige Verlängerung akzeptiert. Eine Verlängerung bis 6 Monate wird unter den bestehenden Kreditbedingungen ermöglicht. Bei einer Verlängerung von 6 bis 12 Monate wird der Zinssatz um mindestens 3 % erhöht.
  • Viele Entwickler stehen vor der Herausforderung, dass der aktuelle Wert ihres Entwicklungsobjekts es ihnen nicht ermöglicht, das Kapital aufzubringen, das benötigt wird, um das Entwicklungsobjekt vollständig fertigzustellen. Da EstateGuru nur gegen den aktuellen Wert der Sicherheiten und nicht gegen den zukünftigen Wert beleiht, wenden wir bei Entwicklungskrediten oft die Stufenfinanzierungsmethode an. Das bedeutet, dass, wenn die erste Investitionsrunde eines Objekts es dem Kreditnehmer ermöglicht, den Beleihungswert der Immobilie durch Weiterentwicklung des Objekts zu erhöhen, im Rahmen des gegebenen LTV der Investitionsbetrag über die nächsten Phasen des Kredits steigen kann. Alle Darlehen werden ausschließlich auf der Grundlage des aktuellen Wertes des Objekts finanziert, und Voraussetzung für jede Stufe ist ein neuer, aktualisierter Bewertungsbericht der Sicherheiten.
  • Ein Entwicklungskredit ist ein Darlehen, das zur Finanzierung des Planungsprozesses der Entwicklung oder der Entwicklung/des Baus der Immobilie selbst dient. Ein Überbrückungskredit ist ein kurzfristiges Darlehen, das zur Erfüllung aktueller Verpflichtungen vor der Sicherstellung einer dauerhaften Finanzierungsoption, Wertsteigerung der Immobilie oder zum Verkauf des zugrunde liegenden Vermögens verwendet wird. Ein Unternehmenskredit ist ein Darlehen, das zur Kapitalbeschaffung zur Unterstützung der laufenden Geschäftstätigkeit des Unternehmens, zur Geschäftsausweitung, zum Erwerb von Ausrüstungen oder Gütern, zur Deckung noch offener Verpflichtungen (Steuern usw.) verwendet wird. Trotz der Kreditart sind alle Kredite von EstateGuru mit einer Hypothek besichert.
  • Nur Firmen mit Sitz und Bankkonto in Estland, Lettland oder Litauen können auf EstateGuru derzeit Kredite aufnehmen. Wir führen auch hier “kenne-deinen-Kunden”-Prüfungen durch und analysieren das Immobilienprojekt auf Durchführbarkeit, bevor Sie Ihre Kreditanfrage auf EstateGuru veröffentlichen dürfen.
  • Immobilienprojekte in Estland, Lettland oder Litauen, die von unserem Team geprüft wurden, dürfen auf EstateGuru platziert werden. Allerdings gibt es keine Beschränkung auf bestimmte Arten von Projekten, die zur Überprüfung zugelassen sind. Solange die Projekte einen Immobilien-Charakter haben und sie als Sicherheit für den Kredit dienen können, dürfen Sie sie uns zur Prüfung übergeben.
  • 1. Der Kreditnehmer registriert sich bei EstateGuru und füllt einen Kreditantrag aus 2. EstateGuru wird die Kreditwürdigkeit des potenziellen Kreditnehmers einschätzen und den Business-Plan nebst Bewertungsgutachten der Hypothek prüfen, um sicherzugehen, dass der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann und die Investoren vor einem Verlust zu schützen. 3. Nachdem der Kreditnehmer eine Zusage erhalten hat, wird der Kredit auf EstateGuru veröffentlicht, sodass Investoren sich darüber informieren und ggf. investieren können. 4. Sobald der Kredit finanziert wurde, wird die Sicherheitsüberlassung vereinbart und die Finanzmittel an den Kreditnehmer ausbezahlt. 5. Falls der Kredit vom Investorenschwarm nicht vollständig finanziert werden kann, werden die Verträge aufgelöst und alle Investoren erhalten ihre Investitionssumme zurück. 6. Der Kreditnehmer zahlt die Raten entsprechend der vereinbarten Rückzahlungsbedingungen. Investoren können die Zahlungsströme verfolgen und freie oder wieder frei gewordene Mittel reinvestieren.
  • Sie werden nach dem gewünschten Kreditbetrag und der bevorzugten Abrechnungsmethode gefragt, wenn Sie sich für eine Finanzierung auf EstateGuru bewerben. Sobald wir Ihr Projekt erfolgreich analysiert und alle Sorgfaltsprüfungen durchgeführt haben, werden wir gemeinsam mit Ihnen einen passenden Zinsfuß vereinbaren, bevor der Kredit zur Investition freigegeben wird. Alle Kredite laufen mit einem festen Zinsfuß. Der gewünschte Kreditbetrag darf zwischen 20.000,- und 3.000.000,-€ liegen. Die Tilgungsdauer darf zwischen 6 Monaten und 5 Jahren liegen.
  • EstateGuru stellt die Möglichkeit bereit Investitionen zu tätigen, wir bieten keine Vermögensverwaltung an. Alle Investitionsverträge werden zwischen dem Kreditnehmer und -geber eingegangen - EstateGuru ist nicht involviert. Alle Geldmittel der Investoren und Kreditnehmer werden getrennt vom Umlaufvermögen von EstateGuru gehalten. Falls EstateGuru in finanzielle Schwierigkeiten gerät oder Insolvenz anmelden muss, sind die Geldmittel der Investoren und Kreditnehmer nach wie vor erreichbar. In solch einem unwahrscheinlichen Szenario wird Triniti die Insolvenzverwaltung übernehmen, sodass die Investitionen geordnet abgewickelt werden können.
  • Die Estonian Financial Conduct Authority (FCA) hat im Jahr 2014 bestätigt, dass für EstateGuru keine Gesetze oder Regularien gelten, die von konventionellen Kreditinstituten oder Maklergesellschaften eingehalten werden müssen. Bisher wurde die Crowdfinanzierung in Estland durch die Best Practice-Vorgaben von FinanceEstonia selbst reguliert. Die Best Practice wurde 2016 entwickelt. Ihr Ziel ist es, die Selbstregulierung durch die Marktteilnehmer zu gewährleisten und dadurch das Vertrauen und die Transparenz in diesem Sektor zu fördern. Um die Unabhängigkeit zu gewährleisten, werden die Zertifikate von einem Ausschuss ausgestellt, dem mehrere Anwaltskanzleien als Dritte angehören, die nicht direkt an Crowdfunding-Unternehmen beteiligt sind. Estland hat sich für eine europäische Regulierung eingesetzt, wobei das Finanzministerium und FinanceEstonia sich beide aktiv an der Erarbeitung des Regelwerkes beteiligt haben. Sobald die europäische Regulierung in Kraft tritt, wird EstateGuru sich dafür bewerben. Wir sind derzeit in Ländern lizenziert, in denen dies erforderlich ist. UK - P2P-Lizenz (erhalten im Jahr 2019) Litauen - Crowdfunding-Lizenz (erhalten im Jahr 2019) Finnland - Crowdfunding-Lizenz (erhalten im Jahr 2020) Deutschland - in Bearbeitung (offizieller Start im Jahr 2020) Estland & Lettland - keine Lizenz erforderlich. Mihkel Stamm, COO von EstateGuru und Leiter des Crowdfunding-Bereichs bei FinanceEstonia, teilt seine Gedanken darüber mit, wohin sich der Crowdfunding-Sektor entwickelt und was in naher Zukunft zu erwarten ist. Lesen Sie den Artikel, um mehr über die bevorstehenden Regelungen zu erfahren. https://blog.estateguru.co/de/die-gegenwart-und-zukunft-der-crowdfinanzierung/
  • EstateGuru ist keine Bank, weshalb wir nicht den Bankgesetzen und -regularien unterworfen sind. Wie die meisten Investitionsarten auch, ist die Schwarmfinanzierung risikobehaftet. Wir reduzieren das Risiko für unsere Investoren, indem wir die Kreditanfragen genau prüfen und jeden Kredit mit einer Immobilie besichern, für den Fall, dass der Kreditnehmer zahlungsunfähig ist.
  • Nach der Finanzkrise und der Rezession ist den Banken der Appetit nach Risiko vergangen. Das bedeutet, dass Banken die Kriterien zur Vergabe eines Kredites verschärft haben. Banken haben solch strenge Anforderungen an den Kreditnehmer, dass viele nicht als kreditwürdig in Frage kommen. EstateGuru ist ein kleines und flexibles Unternehmen, sodass es solchen zurückgewiesenen Kreditnehmern helfen kann eher einen Kredit zu bekommen, die einen starken Business-Plan und wertvolle Sicherheiten besitzen.
  • Sobald der Kreditnehmer mit der Rückzahlung einer Rate in Verzug ist, nehmen wir im Namen unserer Investoren Kontakt mit ihm auf, um den Grund für die Verspätung zu erfahren. Falls der Kreditnehmer in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist, werden wir versuchen, die beste Lösung für beide Parteien zu finden. Falls der Kreditnehmer nicht in der Lage ist, den Kredit zurückzuzahlen, werden wir mit unseren Inkassopartnern und unserem Sicherheitsbevollmächtigten zusammenarbeiten, um die Schuld einzutreiben. Im Falle des Verzugs der Zinszahlung gemäß dem Zinszahlungsplan verpflichtet sich der Benutzer, dem Portalbetreiber und/oder dem Sicherheitsbevollmächtigten eine Entschädigung für die verspätete Zinszahlung in Höhe von bis zu 0,05 % des verspäteten Betrags für jeden Verzugstag zu zahlen (jährlich 18,25 %). Der Verzugszinssatz ist der in den Hauptkreditbedingungen genannte Zinssatz, zu dem fünfzehn Prozent (15 %) pro Jahr hinzukommen. Zum Beispiel: Wenn der in den Hauptkreditbedingungen festgelegte Zinssatz 10 % pro Jahr beträgt, liegt der Verzugszins, der ab dem Zeitpunkt der Fälligkeit der Verbindlichkeit bis zu ihrer Erfüllung berechnet wird, 25 % pro Jahr.
  • Wenn wir den Kreditnehmer auf Bonität prüfen, stellen wir umfassende Untersuchungen zum Hintergrund des Kreditnehmers, der Kreditwürdigkeit und gegenwärtigen Verpflichtungen an. Falls diese Prüfungen positiv verlaufen, werden im Anschluss sein Business-Plan und die Bilanzen geprüft.
  • Ja, der Zinssatz für den Kreditnehmer ist fix während des Rückzahlungszeitraumes. Das Intervall der Rückzahlungen und das Zinsniveau können aber, je nach Kreditart, variieren.
  • Um ein Finanzierungsgesuch einzureichen, müssen Sie sich als Kreditnehmer registrieren. Dazu müssen Sie alle in der Registrierung geforderten Unterlagen einreichen. Falls Sie zum Prozess Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter info@estateguru.co.
  • Wir werden den potentiellen Kreditnehmer kurz nach dem Stellen eines Finanzierungsgesuchs kontaktieren und etwaige benötigte Dokumente und Informationen anfordern. Die Prüfung des Gesuchs wird 2-3 Tage in Anspruch nehmen, sobald alle erforderlichen Unterlagen vorliegen. Nachdem die finale Prüfung erfolgreich abgeschlossen wurde, wird der Kredit auf unserer Plattform freigeschaltet. Die Finanzierungsdauer kann bis zu 2 Wochen dauern. Wie lange es im Einzelnen dauert hängt von der Attraktivität des Projektes für die Investoren ab.
  • EstateGuru erhebt 3-4 % der gesamten Kreditsumme im Falle eines erfolgreichen Finanzierungsprozesses und eine jährliche Verwaltungsgebühr von 0-2 %. Im Falle eines Verzugs bei der Darlehensrückzahlung müssen vom Kreditnehmer verschiedene Strafgebühren bezahlt werden.
  • Die Kreditnehmer dürfen einen Kredit vorzeitig zurückzahlen, wobei die Zinsen für die Investoren auf der Grundlage der Tagesanzahl, an denen sich die Gelder im Besitz des Kreditnehmers befanden, ermittelt und erhoben werden
  • Ja, Kreditnehmer dürfen die Kreditlaufzeit verlängern. Bevor das passiert, muss EstateGuru die Gründe erfahren und falls sie akzeptabel sind wird der Vertrag angepasst. Eine Verlängerung bis 6 Monate wird unter den bestehenden Kreditbedingungen ermöglicht. Bei einer Verlängerung von 6 bis 12 Monate wird der Zinssatz um mindestens 3 % erhöht.
  • Ja, wir akzeptieren durch Land oder Forst besicherte Kredite.
  • Grenzüberschreitende reguläre SEPA-Zahlungen zwischen Banken dauern in der Regel 1-2 Bankarbeitstage, je nachdem, wann die Zahlung veranlasst wurde und welche Bank involviert ist. Bei EstateGuru werden alle Überweisungen sofort verarbeitet. Falls Sie Ihre Gelder schneller bewegen möchten, nutzen Sie bitte die SEPA-Sofortzahlung. Wir empfehlen Anlegern immer, einen Restbetrag auf ihren virtuellen EstateGuru-Konten beizubehalten, um sicherzustellen, dass sie keine neu veröffentlichten lukrativen Investitionsmöglichkeiten verpassen.
  • Wenn Sie Einzahlungen vornehmen, müssen Sie Ihr Geld auf Ihr persönliches virtuelles EstateGuru-IBAN-Konto überweisen, welches auf der Ein-/Auszahlungsseite angezeigt wird, sobald Sie sich bei EstateGuru einloggen. Im Falle korrekter Überweisungsdaten werden alle Ein- und Auszahlungen automatisch verarbeitet.
  • Ihre Gelder befinden sich bei der Bank BNP Paribas, bei der die Lemonway-Konten geführt werden. Lemonway-Konten laufen auf den Namen des Begünstigten (Investor oder Kreditnehmer) und werden automatisch eröffnet, sobald man sich auf dem EstateGuru-Marktplatz registriert und verifiziert hat. Alle Geldbewegungen werden auf der Grundlage Ihrer Anweisungen/Aktivitäten auf der EstateGuru-Nutzeroberfläche durchgeführt. Weder bei Lemonway noch bei BNP Paribas sind vom Benutzer zusätzliche Aktivitäten erforderlich.
  • Alle Anleger erhalten ein persönliches virtuelles IBAN-Konto, das eine vollständig getrennte Aufbewahrung der Anlegergelder gewährleistet. Wenn Sie Einzahlungen auf Ihr virtuelles Konto vornehmen möchten, müssen Sie somit Gelder auf Ihr persönliches IBAN-Konto überweisen. Wenn Sie Investitionen tätigen oder Darlehensrückzahlungen erhalten, dann werden alle Überweisungen direkt zwischen dem Investor und dem Darlehensnehmer ohne Beteiligung Dritter (bspw. EstateGuru-Konto) durchgeführt.
  • Lemonway ist ein Zahlungsdienstleister, der effiziente und sichere Schnittstellen für die Abwicklung von Zahlungstransaktionen für Investoren gewährleistet. Lemonway wird seit 2012 von der ACPR – Banque de France – reguliert.
  • Für die Verzögerung der Überweisung könnte es mehrere Gründe geben. In jedem Fall wird die Überweisung in 1-2 Tagen abgeschlossen. Wenn es einen Fehler gegeben hat, wird der Betrag in einigen Fällen nach ein paar Tagen zurück auf ihr Bankkonto überwiesen. Dies hängt vom Händler ab. Falls Ihre Überweisung trotzdem in 2 Tagen nicht abgeschlossen worden ist, schicken Sie bitte eine Kopie der Überweisung von ihrer Online-Bank an unser Kundendienst info@estateguru.co
  • Die Nutzer können ihre Einzahlungen bei EstateGuru über SEPA-Zahlungen, den LHV Banklink, aber auch über Drittanbieter wie Transferwise, Lemonway oder Paysera vornehmen. Die erste Einzahlung eines Benutzers wird als Mittel zur Überprüfung des Bankkontos genutzt, daher muss die erste Einzahlung vom persönlichen Bankkonto des Investors erfolgen! Falls Sie den Transferwise-Service nutzen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie für Ihre Einzahlungen ein Multiwährungskonto verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier und hier. Achten Sie auch auf die Länder, in denen solche Konten nicht eröffnet werden können – Sie finden hier eine Liste der Länder. Bitte beachten Sie, dass EstateGuru nur die Währung EUR akzeptiert.
  • Wenn Sie Ihr Auszahlungskonto ändern wollen, müssen Sie erst eine Einzahlung tätigen. Dies erlaubt uns, das neue Bankkonto zu verifizieren. Wenn das neue Bankkonto zum Investor gehört, werden die neuen Daten automatisch auf der Plattform gespeichert. Bei zukünftigen Auszahlungen können Sie auswählen, auf welches verknüpfte Bankkonto Sie die Auszahlung durchführen möchten.
  • Sobald Ihr Geld auf unserem Bankkonto eingetroffen ist, wird es auf Ihr Konto gebucht, was täglich von Montag bis Freitag zu fixen Zeitpunkten geschieht. An Wochenenden nimmt es etwas mehr Zeit in Anspruch. Es kommt auf Ihre Bank an, wie schnell die Mittel auf Ihrem virtuellen Account sind. Unsere Erfahrung zeigt, dass es gewöhnlich einen Tag für estnische und 2 bis 4 Tage für andere Banken dauert. Falls Fragen auftauchen, können Sie uns gern jederzeit kontaktieren. Alle Details zum Transfer von Geldmitteln finden Sie auf unserer Website unter dem Punkt Kontakt. Bitte beachten Sie, dass nur ein Bankkonto mit Ihrem EstateGuru-Account verbunden werden kann. Der Übertrag von Geld vom EstateGuru-Account auf Ihr Bankkonto wird auf dieses hinterlegte Konto geschehen. Der Name des Inhabers des Bankkontos muss mit dem Benutzernamen auf EstateGuru übereinstimmen, damit der Übertrag akzeptiert wird. Diese Schritte sind notwendig, um sicherzugehen, dass Ihr Geld nicht von jemandem abgebucht wird, der sich illegal Zugang zu Ihrem Account verschafft hat.
  • Das Geld der Investoren befindet sich auf einem separaten Kundengeldkonto. Das Konto ist vom operativen Bankkonto von EstateGuru getrennt, sodass im unwahrscheinlichen Fall der Insolvenz von EstateGuru das Geld der Investoren sicher verwahrt ist. Nicht investierte Mittel können sofort auf Ihr Bankkonto abgebucht werden. Haftungsausschluss: Im Laufe des Jahres 2020 portieren wir alle Benutzerkonten zum Drittanbieter Lemonway. Als Ergebnis wird jeder Investor einen persönlichen IBAN-Code erhalten, den er für seine Zahlungen verwenden kann.
  • Unsere Stresstests zeigen, dass, wenn Sie Ihr Portfolio ausreichend diversifiziert haben, es auch mit schwierigeren wirtschaftlichen Situationen besser umgehen kann. Wir haben auch gesehen, dass Menschen höhere Zinsen möchten, wenn sie sich dafür entscheiden können, aber tatsächlich spiegeln höhere Zinsen in der Regel auch ein größeres Risiko wider. Um Maßnahmen zum Schutz unserer Anleger zu ergreifen, haben wir daher den Betrag, ab dem man mit der Auswahl verschiedener Kriterien beginnen kann, begrenzt, um sicherzustellen, dass kleinere Anleger über ein so diversifiziertes Portfolio wie möglich verfügen. Bzw. sie sich das Projekt genau anschauen, in das sie investieren möchten (durch manuelle Investitionen) und um so eine bessere Entscheidung fällen zu können.
  • Sie müssen volljährig sein und ein Bankkonto in einem Mitgliedsstaat der EEA oder der Schweiz besitzen, um investieren zu können. Wir führen auch “kenne-deinen-Kunden”-Prüfungen aus, bevor Sie auf EstateGuru investieren können.
  • Der minimale Investitionsbetrag liegt bei 50,-€.
  • Auto Invest ist eine Funktion, die auf der Grundlage der von Ihnen vorgegebenen Kriterien Investitionen für Sie automatisch vornimmt. Sobald ein Darlehen auf der Plattform veröffentlicht wird, werden zunächst die Investorengelder durch Auto Invest in das Darlehen investiert. Erst danach wird es für manuelle Investitionen freigegeben.
  • Hauptsächliche Vorteile sind Komfort, Schnelligkeit und Automatisierung. Auto Invest stellt sicher, dass Sie keine Investitionsmöglichkeit verpassen und investiert automatisch anhand Ihrer Kriterien. Auto Invest erlaubt Ihnen ein diversifiziertes Portfolio aufzubauen, bei dem alle Projekte durch ein professionelles Team ausgewählt wurden, sodass dieses für den Erfolg Ihrer Projekte steht. Auto Invest befähigt Sie die Rückzahlungen so schnell wie möglich wieder zu reinvestieren. So erhalten Sie Zins aus neuen Projekten so schnell wie möglich.
  • Das Geld wird gemäß dem Wert aufgeteilt, den Sie bei der Aktivierung des Auto Invest eingestellt haben. Ihre Investitionen werden chronologisch nach dem Auftauchen neuer Kredite auf der Plattform vorgenommen. Für eine genauere Erklärung lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen, worin der Allokationsprozess detailliert erklärt wird.
  • Natürlich können Sie manuell auch ohne Auto Invest investieren und mögliche Investitionsobjekte im Auge behalten. Sie können Auto Invest einfach an- oder abschalten. Es ist wichtig zu erwähnen, dass alle Regeln für manuelles Investieren auch beim automatischen Investieren mittels Auto Invest greifen.
  • Sie können jederzeit ganz einfach Ihre Auto-Invest-Einstellungen ändern. Gehen Sie zur Auto-Invest-Aktivierungsseite und Sie werden dort Ihre Einstellungen finden, die Sie nach Ihrem Belieben anpassen können.
  • Um Ihr Konto mit Familienmitgliedern oder Ihren Dienstleistern zu teilen, gehen Sie bitte auf "Einstellungen" und geben Sie die E-Mail des Eingeladenen unter dem Reiter "Konto-Teilung" ein. Nach dem Absenden der Einladung können Sie wählen, ob die Person Ihre Transaktionen und Anlagen nur einsehen darf (Beobachter-Rolle) oder ob sie Transaktionen durchführen darf und volle Rechte für das virtuelle Konto erhält (Bearbeiter-Rolle).
  • EstateGuru-Investoren können einen zusätzlichen Bonus verdienen, indem sie ihre Freunde, Bekannten und Familienmitglieder zur EstateGuru Plattform einladen. Um Ihren Bonus zu erhalten, sollten Sie dem potenziellen neuen Anleger Ihren persönlichen Empfehlungscode (Ihren EGU-Code) mitteilen. Sie finden Ihren Code auf der EstateGuru-Plattform oben in Ihrem virtuellen Konto oder unter den Kontoeinstellungen im Menü “Empfehlungsprogramm”. Wenn Sie einen Freund mit einer der zwei folgenden Empfehlungsmöglichkeiten auf die EstateGuru-Plattform einladen, erhalten Sie in den ersten 3 Monaten nach der Kontoaktivierung einen Bonus von 0,5 % auf alle seine Investitionen. Dieser Bonus wird Ihnen einmal pro Investition gewährt, nachdem das Darlehen, in das Ihr Freund investiert hat, finanziert wird. Der gleiche Bonus gilt auch für Ihren Freund - er erhält in den ersten 3 Monaten auch 0,5 % Bonus aus seinen eigenen Investitionen.
  • Die Nutzer können ihre Einzahlungen bei EstateGuru über SEPA-Zahlungen, den LHV Banklink, aber auch über Drittanbieter wie Transferwise, Lemonway oder Paysera vornehmen. Die erste Einzahlung eines Benutzers wird als Mittel zur Überprüfung des Bankkontos genutzt, daher muss die erste Einzahlung vom persönlichen Bankkonto des Investors erfolgen! Falls Sie den Transferwise-Service nutzen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie für Ihre Einzahlungen ein Multiwährungskonto verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier und hier. Achten Sie auch auf die Länder, in denen solche Konten nicht eröffnet werden können – Sie finden hier eine Liste der Länder. Bitte beachten Sie, dass EstateGuru nur die Währung EUR akzeptiert.
  • Um Ihre E-Mail Adresse oder Name zu ändern, kontaktiern Sie bitte unsere Kundendienst info@estateguru.co und wir übernehmen die Änderung für Sie.
  • Wir sind eine Schwarmfinanzierungs-Plattform, auf der Bauherren und Unternehmer Geldmittel von einer internationalen Investorenschaft erhalten können. Derzeit sind die Kreditnehmer und Bauprojekte in Estland, Lettland und Litauen ansässig. Die Investoren kommen aus 45 verschiedenen Ländern.
  • Alle Kredite sind mit einer Hypothek abgesichert. Die Hypothek wird von einer Organisation gehalten, die nicht mit EstateGuru verbunden ist. Sobald der Kredit voll finanziert wurde, muss der Kreditnehmer zum Notar gehen und mit der genannten Organisation Verpflichtungen eingehen, um die Hypothek aufzunehmen. Die Hypothek wird dann im Grundbuch eingetragen (mit der Organisation als Hypothekar, im Interesse der Investoren). Die Organisation ist ein separates Unternehmen mit beschränkter Haftung, dessen Hauptzweck es ist die Sicherheiten zugunsten der Investoren auf EstateGuru zu regeln. Der Name des Unternehmens ist EstateGuru Tagatisagent OÜ und es wird von der renommierten baltischen Anwaltskanzlei Triniti überwacht.
  • Das EstateGuru-Empfehlungsprogramm erlaubt es unseren Nutzern zusätzlich Geld zu verdienen. Um Mitglied des Empfehlungsprogramms zu werden, müssen Sie sich bei uns registrieren. Sobald Sie registriert sind, können Sie Ihren Freunden Ihren Empfehlungslink schicken. Falls sich einer Ihrer Freunde mittels des Links bei uns registriert und etwas investiert, werden wir 0,5% der Investitionssumme Ihres Freundes, die er in den ersten 3 Monaten aufgebaut hat, auf Ihren Account und des Ihres Freundes buchen. Mit diesem Geld können Sie investieren, einen etwaigen Kredit abbezahlen oder es auf Ihr Bankkonto transferieren
  • EstateGuru macht es Investoren einfach in eine große Zahl von Investitionsobjekten mit einer überschaubaren Geldsumme zu investieren. Der Minimalbetrag für eine Investition beträgt €50,-, sodass Sie ein diversifiziertes Portfolio aufbauen können. Alle Kredite sind mit einer Hypothek besichert.
  • Falls Sie noch keine Bestätigungsmail nach der Registrierung erhalten haben, prüfen Sie bitte zunächst Ihren Spam-Ordner. In den meisten Fällen befindet sich die Mail dort. Falls sie auch dort nicht auffindbar ist, senden Sie uns bitte eine Nachricht an info@estateguru.co.
  • EstateGuru stellt die Möglichkeit bereit Investitionen zu tätigen, wir bieten keine Vermögensverwaltung an. Alle Investitionsverträge werden zwischen dem Kreditnehmer und -geber eingegangen - EstateGuru ist nicht involviert. Alle Geldmittel der Investoren und Kreditnehmer werden getrennt vom Umlaufvermögen von EstateGuru gehalten. Falls EstateGuru in finanzielle Schwierigkeiten gerät oder Insolvenz anmelden muss, sind die Geldmittel der Investoren und Kreditnehmer nach wie vor erreichbar. In solch einem unwahrscheinlichen Szenario wird Triniti die Insolvenzverwaltung übernehmen, sodass die Investitionen geordnet abgewickelt werden können.
  • Die Estonian Financial Conduct Authority (FCA) hat im Jahr 2014 bestätigt, dass für EstateGuru keine Gesetze oder Regularien gelten, die von konventionellen Kreditinstituten oder Maklergesellschaften eingehalten werden müssen. Bisher wurde die Crowdfinanzierung in Estland durch die Best Practice-Vorgaben von FinanceEstonia selbst reguliert. Die Best Practice wurde 2016 entwickelt. Ihr Ziel ist es, die Selbstregulierung durch die Marktteilnehmer zu gewährleisten und dadurch das Vertrauen und die Transparenz in diesem Sektor zu fördern. Um die Unabhängigkeit zu gewährleisten, werden die Zertifikate von einem Ausschuss ausgestellt, dem mehrere Anwaltskanzleien als Dritte angehören, die nicht direkt an Crowdfunding-Unternehmen beteiligt sind. Estland hat sich für eine europäische Regulierung eingesetzt, wobei das Finanzministerium und FinanceEstonia sich beide aktiv an der Erarbeitung des Regelwerkes beteiligt haben. Sobald die europäische Regulierung in Kraft tritt, wird EstateGuru sich dafür bewerben. Wir sind derzeit in Ländern lizenziert, in denen dies erforderlich ist. UK - P2P-Lizenz (erhalten im Jahr 2019) Litauen - Crowdfunding-Lizenz (erhalten im Jahr 2019) Finnland - Crowdfunding-Lizenz (erhalten im Jahr 2020) Deutschland - in Bearbeitung (offizieller Start im Jahr 2020) Estland & Lettland - keine Lizenz erforderlich. Mihkel Stamm, COO von EstateGuru und Leiter des Crowdfunding-Bereichs bei FinanceEstonia, teilt seine Gedanken darüber mit, wohin sich der Crowdfunding-Sektor entwickelt und was in naher Zukunft zu erwarten ist. Lesen Sie den Artikel, um mehr über die bevorstehenden Regelungen zu erfahren. https://blog.estateguru.co/de/die-gegenwart-und-zukunft-der-crowdfinanzierung/
  • EstateGuru ist keine Bank, weshalb wir nicht den Bankgesetzen und -regularien unterworfen sind. Wie die meisten Investitionsarten auch, ist die Schwarmfinanzierung risikobehaftet. Wir reduzieren das Risiko für unsere Investoren, indem wir die Kreditanfragen genau prüfen und jeden Kredit mit einer Immobilie besichern, für den Fall, dass der Kreditnehmer zahlungsunfähig ist.
  • Nach der Finanzkrise und der Rezession ist den Banken der Appetit nach Risiko vergangen. Das bedeutet, dass Banken die Kriterien zur Vergabe eines Kredites verschärft haben. Banken haben solch strenge Anforderungen an den Kreditnehmer, dass viele nicht als kreditwürdig in Frage kommen. EstateGuru ist ein kleines und flexibles Unternehmen, sodass es solchen zurückgewiesenen Kreditnehmern helfen kann eher einen Kredit zu bekommen, die einen starken Business-Plan und wertvolle Sicherheiten besitzen.
  • Ein unbesicherter Kredit ist ein Kredit, der keine Kreditsicherheit, wie bspw. ein Stück Land oder eine Wohnung, beinhaltet, sodass die Rückzahlungsfähigkeit anhand der Historie des Kreditnehmers abgeschätzt werden muss. Besicherte Kredite haben Vermögensgegenstände als Sicherheit hinterlegt, sodass im Fall der Zahlungsunfähigkeit unsere Partnerfirma Triniti den Verkaufsprozess in Gang setzen wird. So wird das Totalverlustrisiko für Investoren reduziert.
  • Als erstes müssen Sie sich als Investor auf unserer Plattform anmelden. Danach müssen Sie Ihren Zugang bestätigen. Bevor Sie mit dem Investieren beginnen können, müssen Sie uns ein staatliches Identifikationsdokument (z.B. Personalausweis) vorlegen, füllen Sie die erforderlichen AML-Informationen und einen Eignungsfragebogen aus. Dann können Sie Geld auf Ihr virtuelles EstateGuru-Konto buchen und Kredite auswählen, in die Sie investieren möchten. Alle Rückzahlungen aus Krediten und Zinsen werden im EstateGuru-Konto verbucht und angezeigt.
  • Die Gebühren werden mehrheitlich von der Kreditnehmer getragen. Allerdings wird für die Nutzung des Sekundärmarktes für den Verkäufer eine Transaktionsgebühr von 2 % erhoben und ein Servicegebühr von einem Euro jedes Mal berechnet und erhoben, sobald Geld vom virtuellen Konto abgehoben wird.
  • Das Geld der Investoren befindet sich auf einem separaten Kundengeldkonto. Das Konto ist vom operativen Bankkonto von EstateGuru getrennt, sodass im unwahrscheinlichen Fall der Insolvenz von EstateGuru das Geld der Investoren sicher verwahrt ist. Nicht investierte Mittel können sofort auf Ihr Bankkonto abgebucht werden. Haftungsausschluss: Im Laufe des Jahres 2020 portieren wir alle Benutzerkonten zum Drittanbieter Lemonway. Als Ergebnis wird jeder Investor einen persönlichen IBAN-Code erhalten, den er für seine Zahlungen verwenden kann.
  • Ja. Sie müssen einen Investoren-Account öffnen, der auf Ihren Namen lautet und am Ende der Registrierung wählen, dass es sich um einen Firmenaccount handelt. Versichern Sie sich, dass der vollständige Name Ihres Unternehmens angegeben ist und der richtige Code des Firmenregisters eingetragen wurde. Bevor Sie investieren dürfen, müssen Sie uns auch ein gültiges staatliches Identifikationsdokument senden.
  • Ja, der Zinssatz für den Kreditnehmer ist fix während des Rückzahlungszeitraumes. Das Intervall der Rückzahlungen und das Zinsniveau können aber, je nach Kreditart, variieren.
  • Die Zinszahlungen, die Sie von Kreditnehmern erhalten, zählen zu Ihrem Bruttoverdienst, was bedeutet, dass EstateGuru keine Abführung von Steuern vornimmt. Die Zinsen zählen zu Kapitaleinkünften und unterliegen der Steuerpflicht. Investoren haben die Möglichkeit die Steuerzahlungen in die Zukunft zu verschieben, wenn sie mit einer juristischen Person auftreten. EstateGuru gibt aber keine steuerlichen Ratschläge und empfiehlt Ihnen sich für genaue Informationen bei Ihrem Steuerberater zu erkundigen.
  • Wir werden den potentiellen Kreditnehmer kurz nach dem Stellen eines Finanzierungsgesuchs kontaktieren und etwaige benötigte Dokumente und Informationen anfordern. Die Prüfung des Gesuchs wird 2-3 Tage in Anspruch nehmen, sobald alle erforderlichen Unterlagen vorliegen. Nachdem die finale Prüfung erfolgreich abgeschlossen wurde, wird der Kredit auf unserer Plattform freigeschaltet. Die Finanzierungsdauer kann bis zu 2 Wochen dauern. Wie lange es im Einzelnen dauert hängt von der Attraktivität des Projektes für die Investoren ab.
  • EstateGuru erhebt 3-4 % der gesamten Kreditsumme im Falle eines erfolgreichen Finanzierungsprozesses und eine jährliche Verwaltungsgebühr von 0-2 %. Im Falle eines Verzugs bei der Darlehensrückzahlung müssen vom Kreditnehmer verschiedene Strafgebühren bezahlt werden.
  • EstateGuru Premium wird die Stellung der Privatanleger auf der Plattform nicht beeinflussen – wir achten darauf, dass immer ein angemessener Anteil eines Kredits für die Privatanleger übrig bleibt. Das Premium-Programm wird uns jedoch ermöglichen, die Kredite der Plattform besser zu planen und die Volumina zu erhöhen. Außerdem wird die Syndizierungszeit des Kredits verkürzt und damit die durchschnittliche Rendite für die Investoren erhöht.
  • Alle Investoren, deren Investitionen 100.000 € übersteigen und die den Beitrittswunsch äußern, können ein Mitglied von EstateGuru Premium werden.
  • EstateGuru Premium ist eine Mitgliedschaft, die für die Investoren der Plattform geschaffen wurde. Die Mitgliedschaft ist für alle Investoren verfügbar, deren Investitionen 100.000 € überschreiten.
  • Das EstateGuru-Kreditkomitee wird den Kredit-Verlängerungswunsch genau prüfen. Bei einem gerechtfertigten Grund wird eine kurzfristige Verlängerung akzeptiert. Eine Verlängerung bis 6 Monate wird unter den bestehenden Kreditbedingungen ermöglicht. Bei einer Verlängerung von 6 bis 12 Monate wird der Zinssatz um mindestens 3 % erhöht.
  • EstateGuru-Investoren können einen zusätzlichen Bonus verdienen, indem sie ihre Freunde, Bekannten und Familienmitglieder zur EstateGuru Plattform einladen. Um Ihren Bonus zu erhalten, sollten Sie dem potenziellen neuen Anleger Ihren persönlichen Empfehlungscode (Ihren EGU-Code) mitteilen. Sie finden Ihren Code auf der EstateGuru-Plattform oben in Ihrem virtuellen Konto oder unter den Kontoeinstellungen im Menü “Empfehlungsprogramm”. Wenn Sie einen Freund mit einer der zwei folgenden Empfehlungsmöglichkeiten auf die EstateGuru-Plattform einladen, erhalten Sie in den ersten 3 Monaten nach der Kontoaktivierung einen Bonus von 0,5 % auf alle seine Investitionen. Dieser Bonus wird Ihnen einmal pro Investition gewährt, nachdem das Darlehen, in das Ihr Freund investiert hat, finanziert wird. Der gleiche Bonus gilt auch für Ihren Freund - er erhält in den ersten 3 Monaten auch 0,5 % Bonus aus seinen eigenen Investitionen.
  • Der Kredit befindet sich im Status "offen", wenn die Syndizierungsperiode läuft und eine Investition in den Kredit noch möglich ist. Sobald das Darlehen vollständig investiert ist, wird es in den Status "voll investiert" versetzt.
  • Um auf der Plattform zu investieren, muss Ihr Bankkonto überprüft werden. Die erste Einzahlung muss daher vom persönlichen Bankkonto des Investors erfolgen (SEPA-Zahlung). Wenn Sie die erste Einzahlung von Ihrem persönlichen Bankkonto getätigt haben, aber eine Investition immer noch nicht möglich ist, kontaktieren Sie bitte den EstateGuru-Kundendienst.
  • Die Nutzer können ihre Einzahlungen bei EstateGuru über SEPA-Zahlungen, den LHV Banklink, aber auch über Drittanbieter wie Transferwise, Lemonway oder Paysera vornehmen. Die erste Einzahlung eines Benutzers wird als Mittel zur Überprüfung des Bankkontos genutzt, daher muss die erste Einzahlung vom persönlichen Bankkonto des Investors erfolgen! Falls Sie den Transferwise-Service nutzen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie für Ihre Einzahlungen ein Multiwährungskonto verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier und hier. Achten Sie auch auf die Länder, in denen solche Konten nicht eröffnet werden können – Sie finden hier eine Liste der Länder. Bitte beachten Sie, dass EstateGuru nur die Währung EUR akzeptiert.
  • Befindet sich ein Darlehen im Status "voll investiert" und hat die notarielle Abwicklung noch nicht durchlaufen, so werden alle adäquaten Investitionen in den Portfolios der Anleger als "reserviert" gekennzeichnet.
  • Der Status "Ausstehend" zeigt an, dass die Mittel zur Finanzierung des Darlehens aufgenommen wurden, die notarielle Abwicklung jedoch noch nicht erfolgt ist. In der Regel erfolgt das Notargeschäft innerhalb von 1 Woche nach Ende der Syndizierungsperiode, jedoch beginnt die Zinsberechnung gemäß den Kreditbedingungen von EstateGuru nach Ablauf von 15 Kalendertagen + 10 Werktagen nach Ende der Syndizierungsperiode.
  • Der projizierte LTV stellt einen LTV dar, den das Team von EstateGuru bereit ist, für dieses spezielle Projekt maximal anzubieten. Dies deutet darauf hin, dass in den nächsten Phasen des Darlehens der LTV des Darlehens bis zur projizierte LTV-Zahl steigen könnte.
  • Viele Entwickler stehen vor der Herausforderung, dass der aktuelle Wert ihres Entwicklungsobjekts es ihnen nicht ermöglicht, das Kapital aufzubringen, das benötigt wird, um das Entwicklungsobjekt vollständig fertigzustellen. Da EstateGuru nur gegen den aktuellen Wert der Sicherheiten und nicht gegen den zukünftigen Wert beleiht, wenden wir bei Entwicklungskrediten oft die Stufenfinanzierungsmethode an. Das bedeutet, dass, wenn die erste Investitionsrunde eines Objekts es dem Kreditnehmer ermöglicht, den Beleihungswert der Immobilie durch Weiterentwicklung des Objekts zu erhöhen, im Rahmen des gegebenen LTV der Investitionsbetrag über die nächsten Phasen des Kredits steigen kann. Alle Darlehen werden ausschließlich auf der Grundlage des aktuellen Wertes des Objekts finanziert, und Voraussetzung für jede Stufe ist ein neuer, aktualisierter Bewertungsbericht der Sicherheiten.
  • Ein Entwicklungskredit ist ein Darlehen, das zur Finanzierung des Planungsprozesses der Entwicklung oder der Entwicklung/des Baus der Immobilie selbst dient. Ein Überbrückungskredit ist ein kurzfristiges Darlehen, das zur Erfüllung aktueller Verpflichtungen vor der Sicherstellung einer dauerhaften Finanzierungsoption, Wertsteigerung der Immobilie oder zum Verkauf des zugrunde liegenden Vermögens verwendet wird. Ein Unternehmenskredit ist ein Darlehen, das zur Kapitalbeschaffung zur Unterstützung der laufenden Geschäftstätigkeit des Unternehmens, zur Geschäftsausweitung, zum Erwerb von Ausrüstungen oder Gütern, zur Deckung noch offener Verpflichtungen (Steuern usw.) verwendet wird. Trotz der Kreditart sind alle Kredite von EstateGuru mit einer Hypothek besichert.
  • Um Ihre E-Mail Adresse oder Name zu ändern, kontaktiern Sie bitte unsere Kundendienst info@estateguru.co und wir übernehmen die Änderung für Sie.
  • Bei einem Ballon-Darlehen ist der Zahlungsplan so gestaltet, dass die Darlehenszinsen periodisch gezahlt werden und der Nominalbetrag am Ende der Darlehenslaufzeit gezahlt wird. Bei einem Endfälligkeitsdarlehen so, dass sowohl Zinsen als auch Kapital am Ende der Darlehenslaufzeit gezahlt werden.
  • Sie müssen volljährig sein und ein Bankkonto in einem Mitgliedsstaat der EEA oder der Schweiz besitzen, um investieren zu können. Wir führen auch “kenne-deinen-Kunden”-Prüfungen aus, bevor Sie auf EstateGuru investieren können.
  • Der minimale Investitionsbetrag liegt bei 50,-€.
  • Je nach Projekt kann die Rendite zwischen 8 und 13% p.a. liegen.
  • Alle Kredite sind mit einer Hypothek abgesichert. Die Hypothek wird von einer Organisation gehalten, die nicht mit EstateGuru verbunden ist. Sobald der Kredit voll finanziert wurde, muss der Kreditnehmer zum Notar gehen und mit der genannten Organisation Verpflichtungen eingehen, um die Hypothek aufzunehmen. Die Hypothek wird dann im Grundbuch eingetragen (mit der Organisation als Hypothekar, im Interesse der Investoren). Die Organisation ist ein separates Unternehmen mit beschränkter Haftung, dessen Hauptzweck es ist die Sicherheiten zugunsten der Investoren auf EstateGuru zu regeln. Der Name des Unternehmens ist EstateGuru Tagatisagent OÜ und es wird von der renommierten baltischen Anwaltskanzlei Triniti überwacht.
  • EstateGuru macht es Investoren einfach in eine große Zahl von Investitionsobjekten mit einer überschaubaren Geldsumme zu investieren. Der Minimalbetrag für eine Investition beträgt €50,-, sodass Sie ein diversifiziertes Portfolio aufbauen können. Alle Kredite sind mit einer Hypothek besichert.
  • EstateGuru stellt die Möglichkeit bereit Investitionen zu tätigen, wir bieten keine Vermögensverwaltung an. Alle Investitionsverträge werden zwischen dem Kreditnehmer und -geber eingegangen - EstateGuru ist nicht involviert. Alle Geldmittel der Investoren und Kreditnehmer werden getrennt vom Umlaufvermögen von EstateGuru gehalten. Falls EstateGuru in finanzielle Schwierigkeiten gerät oder Insolvenz anmelden muss, sind die Geldmittel der Investoren und Kreditnehmer nach wie vor erreichbar. In solch einem unwahrscheinlichen Szenario wird Triniti die Insolvenzverwaltung übernehmen, sodass die Investitionen geordnet abgewickelt werden können.
  • Die Estonian Financial Conduct Authority (FCA) hat im Jahr 2014 bestätigt, dass für EstateGuru keine Gesetze oder Regularien gelten, die von konventionellen Kreditinstituten oder Maklergesellschaften eingehalten werden müssen. Bisher wurde die Crowdfinanzierung in Estland durch die Best Practice-Vorgaben von FinanceEstonia selbst reguliert. Die Best Practice wurde 2016 entwickelt. Ihr Ziel ist es, die Selbstregulierung durch die Marktteilnehmer zu gewährleisten und dadurch das Vertrauen und die Transparenz in diesem Sektor zu fördern. Um die Unabhängigkeit zu gewährleisten, werden die Zertifikate von einem Ausschuss ausgestellt, dem mehrere Anwaltskanzleien als Dritte angehören, die nicht direkt an Crowdfunding-Unternehmen beteiligt sind. Estland hat sich für eine europäische Regulierung eingesetzt, wobei das Finanzministerium und FinanceEstonia sich beide aktiv an der Erarbeitung des Regelwerkes beteiligt haben. Sobald die europäische Regulierung in Kraft tritt, wird EstateGuru sich dafür bewerben. Wir sind derzeit in Ländern lizenziert, in denen dies erforderlich ist. UK - P2P-Lizenz (erhalten im Jahr 2019) Litauen - Crowdfunding-Lizenz (erhalten im Jahr 2019) Finnland - Crowdfunding-Lizenz (erhalten im Jahr 2020) Deutschland - in Bearbeitung (offizieller Start im Jahr 2020) Estland & Lettland - keine Lizenz erforderlich. Mihkel Stamm, COO von EstateGuru und Leiter des Crowdfunding-Bereichs bei FinanceEstonia, teilt seine Gedanken darüber mit, wohin sich der Crowdfunding-Sektor entwickelt und was in naher Zukunft zu erwarten ist. Lesen Sie den Artikel, um mehr über die bevorstehenden Regelungen zu erfahren. https://blog.estateguru.co/de/die-gegenwart-und-zukunft-der-crowdfinanzierung/
  • EstateGuru ist keine Bank, weshalb wir nicht den Bankgesetzen und -regularien unterworfen sind. Wie die meisten Investitionsarten auch, ist die Schwarmfinanzierung risikobehaftet. Wir reduzieren das Risiko für unsere Investoren, indem wir die Kreditanfragen genau prüfen und jeden Kredit mit einer Immobilie besichern, für den Fall, dass der Kreditnehmer zahlungsunfähig ist.
  • Nach der Finanzkrise und der Rezession ist den Banken der Appetit nach Risiko vergangen. Das bedeutet, dass Banken die Kriterien zur Vergabe eines Kredites verschärft haben. Banken haben solch strenge Anforderungen an den Kreditnehmer, dass viele nicht als kreditwürdig in Frage kommen. EstateGuru ist ein kleines und flexibles Unternehmen, sodass es solchen zurückgewiesenen Kreditnehmern helfen kann eher einen Kredit zu bekommen, die einen starken Business-Plan und wertvolle Sicherheiten besitzen.
  • Ein unbesicherter Kredit ist ein Kredit, der keine Kreditsicherheit, wie bspw. ein Stück Land oder eine Wohnung, beinhaltet, sodass die Rückzahlungsfähigkeit anhand der Historie des Kreditnehmers abgeschätzt werden muss. Besicherte Kredite haben Vermögensgegenstände als Sicherheit hinterlegt, sodass im Fall der Zahlungsunfähigkeit unsere Partnerfirma Triniti den Verkaufsprozess in Gang setzen wird. So wird das Totalverlustrisiko für Investoren reduziert.
  • Als erstes müssen Sie sich als Investor auf unserer Plattform anmelden. Danach müssen Sie Ihren Zugang bestätigen. Bevor Sie mit dem Investieren beginnen können, müssen Sie uns ein staatliches Identifikationsdokument (z.B. Personalausweis) vorlegen, füllen Sie die erforderlichen AML-Informationen und einen Eignungsfragebogen aus. Dann können Sie Geld auf Ihr virtuelles EstateGuru-Konto buchen und Kredite auswählen, in die Sie investieren möchten. Alle Rückzahlungen aus Krediten und Zinsen werden im EstateGuru-Konto verbucht und angezeigt.
  • Die Gebühren werden mehrheitlich von der Kreditnehmer getragen. Allerdings wird für die Nutzung des Sekundärmarktes für den Verkäufer eine Transaktionsgebühr von 2 % erhoben und ein Servicegebühr von einem Euro jedes Mal berechnet und erhoben, sobald Geld vom virtuellen Konto abgehoben wird.
  • Ja. Sie müssen einen Investoren-Account öffnen, der auf Ihren Namen lautet und am Ende der Registrierung wählen, dass es sich um einen Firmenaccount handelt. Versichern Sie sich, dass der vollständige Name Ihres Unternehmens angegeben ist und der richtige Code des Firmenregisters eingetragen wurde. Bevor Sie investieren dürfen, müssen Sie uns auch ein gültiges staatliches Identifikationsdokument senden.
  • Wir zahlen keinen Zins auf nicht investierte Geldmittel. Um die beste Rendite zu erhalten, sollten Sie alle offenen Geldmittel in Projekte investieren. EstateGuru bietet Ihnen dazu eine Auto-Invest-Funktion an, die automatisch freie oder frei werdende Geldmittel in Projekte investiert.
  • Sie erhalten Zins, nachdem die erforderlichen Dokumente und die Aufnahme der Hypothek abgeschlossen sind.
  • Sobald der Kreditnehmer mit der Rückzahlung einer Rate in Verzug ist, nehmen wir im Namen unserer Investoren Kontakt mit ihm auf, um den Grund für die Verspätung zu erfahren. Falls der Kreditnehmer in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist, werden wir versuchen, die beste Lösung für beide Parteien zu finden. Falls der Kreditnehmer nicht in der Lage ist, den Kredit zurückzuzahlen, werden wir mit unseren Inkassopartnern und unserem Sicherheitsbevollmächtigten zusammenarbeiten, um die Schuld einzutreiben. Im Falle des Verzugs der Zinszahlung gemäß dem Zinszahlungsplan verpflichtet sich der Benutzer, dem Portalbetreiber und/oder dem Sicherheitsbevollmächtigten eine Entschädigung für die verspätete Zinszahlung in Höhe von bis zu 0,05 % des verspäteten Betrags für jeden Verzugstag zu zahlen (jährlich 18,25 %). Der Verzugszinssatz ist der in den Hauptkreditbedingungen genannte Zinssatz, zu dem fünfzehn Prozent (15 %) pro Jahr hinzukommen. Zum Beispiel: Wenn der in den Hauptkreditbedingungen festgelegte Zinssatz 10 % pro Jahr beträgt, liegt der Verzugszins, der ab dem Zeitpunkt der Fälligkeit der Verbindlichkeit bis zu ihrer Erfüllung berechnet wird, 25 % pro Jahr.
  • Wenn wir den Kreditnehmer auf Bonität prüfen, stellen wir umfassende Untersuchungen zum Hintergrund des Kreditnehmers, der Kreditwürdigkeit und gegenwärtigen Verpflichtungen an. Falls diese Prüfungen positiv verlaufen, werden im Anschluss sein Business-Plan und die Bilanzen geprüft.
  • Ja, der Zinssatz für den Kreditnehmer ist fix während des Rückzahlungszeitraumes. Das Intervall der Rückzahlungen und das Zinsniveau können aber, je nach Kreditart, variieren.
  • Die Zinszahlungen, die Sie von Kreditnehmern erhalten, zählen zu Ihrem Bruttoverdienst, was bedeutet, dass EstateGuru keine Abführung von Steuern vornimmt. Die Zinsen zählen zu Kapitaleinkünften und unterliegen der Steuerpflicht. Investoren haben die Möglichkeit die Steuerzahlungen in die Zukunft zu verschieben, wenn sie mit einer juristischen Person auftreten. EstateGuru gibt aber keine steuerlichen Ratschläge und empfiehlt Ihnen sich für genaue Informationen bei Ihrem Steuerberater zu erkundigen.
  • Wenn Sie Ihr Auszahlungskonto ändern wollen, müssen Sie erst eine Einzahlung tätigen. Dies erlaubt uns, das neue Bankkonto zu verifizieren. Wenn das neue Bankkonto zum Investor gehört, werden die neuen Daten automatisch auf der Plattform gespeichert. Bei zukünftigen Auszahlungen können Sie auswählen, auf welches verknüpfte Bankkonto Sie die Auszahlung durchführen möchten.
  • Der Kredit befindet sich im Status "offen", wenn die Syndizierungsperiode läuft und eine Investition in den Kredit noch möglich ist. Sobald das Darlehen vollständig investiert ist, wird es in den Status "voll investiert" versetzt.
  • Um auf der Plattform zu investieren, muss Ihr Bankkonto überprüft werden. Die erste Einzahlung muss daher vom persönlichen Bankkonto des Investors erfolgen (SEPA-Zahlung). Wenn Sie die erste Einzahlung von Ihrem persönlichen Bankkonto getätigt haben, aber eine Investition immer noch nicht möglich ist, kontaktieren Sie bitte den EstateGuru-Kundendienst.
  • Befindet sich ein Darlehen im Status "voll investiert" und hat die notarielle Abwicklung noch nicht durchlaufen, so werden alle adäquaten Investitionen in den Portfolios der Anleger als "reserviert" gekennzeichnet.
  • Der Status "Ausstehend" zeigt an, dass die Mittel zur Finanzierung des Darlehens aufgenommen wurden, die notarielle Abwicklung jedoch noch nicht erfolgt ist. In der Regel erfolgt das Notargeschäft innerhalb von 1 Woche nach Ende der Syndizierungsperiode, jedoch beginnt die Zinsberechnung gemäß den Kreditbedingungen von EstateGuru nach Ablauf von 15 Kalendertagen + 10 Werktagen nach Ende der Syndizierungsperiode.
  • Der projizierte LTV stellt einen LTV dar, den das Team von EstateGuru bereit ist, für dieses spezielle Projekt maximal anzubieten. Dies deutet darauf hin, dass in den nächsten Phasen des Darlehens der LTV des Darlehens bis zur projizierte LTV-Zahl steigen könnte.
  • Ein Entwicklungskredit ist ein Darlehen, das zur Finanzierung des Planungsprozesses der Entwicklung oder der Entwicklung/des Baus der Immobilie selbst dient. Ein Überbrückungskredit ist ein kurzfristiges Darlehen, das zur Erfüllung aktueller Verpflichtungen vor der Sicherstellung einer dauerhaften Finanzierungsoption, Wertsteigerung der Immobilie oder zum Verkauf des zugrunde liegenden Vermögens verwendet wird. Ein Unternehmenskredit ist ein Darlehen, das zur Kapitalbeschaffung zur Unterstützung der laufenden Geschäftstätigkeit des Unternehmens, zur Geschäftsausweitung, zum Erwerb von Ausrüstungen oder Gütern, zur Deckung noch offener Verpflichtungen (Steuern usw.) verwendet wird. Trotz der Kreditart sind alle Kredite von EstateGuru mit einer Hypothek besichert.
  • Wenn Sie Ihr Auszahlungskonto ändern wollen, müssen Sie erst eine Einzahlung tätigen. Dies erlaubt uns, das neue Bankkonto zu verifizieren. Wenn das neue Bankkonto zum Investor gehört, werden die neuen Daten automatisch auf der Plattform gespeichert. Bei zukünftigen Auszahlungen können Sie auswählen, auf welches verknüpfte Bankkonto Sie die Auszahlung durchführen möchten.
  • Sobald der Kreditnehmer mit der Rückzahlung einer Rate in Verzug ist, nehmen wir im Namen unserer Investoren Kontakt mit ihm auf, um den Grund für die Verspätung zu erfahren. Falls der Kreditnehmer in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist, werden wir versuchen, die beste Lösung für beide Parteien zu finden. Falls der Kreditnehmer nicht in der Lage ist, den Kredit zurückzuzahlen, werden wir mit unseren Inkassopartnern und unserem Sicherheitsbevollmächtigten zusammenarbeiten, um die Schuld einzutreiben. Im Falle des Verzugs der Zinszahlung gemäß dem Zinszahlungsplan verpflichtet sich der Benutzer, dem Portalbetreiber und/oder dem Sicherheitsbevollmächtigten eine Entschädigung für die verspätete Zinszahlung in Höhe von bis zu 0,05 % des verspäteten Betrags für jeden Verzugstag zu zahlen (jährlich 18,25 %). Der Verzugszinssatz ist der in den Hauptkreditbedingungen genannte Zinssatz, zu dem fünfzehn Prozent (15 %) pro Jahr hinzukommen. Zum Beispiel: Wenn der in den Hauptkreditbedingungen festgelegte Zinssatz 10 % pro Jahr beträgt, liegt der Verzugszins, der ab dem Zeitpunkt der Fälligkeit der Verbindlichkeit bis zu ihrer Erfüllung berechnet wird, 25 % pro Jahr.
  • Die Formel der AROI-Berechnung lautet wie folgt: Jahresrendite = Erwarteter Gewinn / Verbleibende Kreditlaufzeit * 365 / Investitionsbetrag
  • - Der Verkäufer kann den Preis der Forderung wählen, also auch die Rendite für Verkäufer und Käufer. - Der Anleger kann nur die gesamte Forderung verkaufen, die Forderung kann nicht halbiert oder teilweise verkauft werden. - Alle Verträge sind so angelegt, dass alle bisherigen Verträge an den Käufer übergeben werden, ggf. einschließlich aller Bonusverträge.
  • Für die Nutzung des Sekundärmarktes fallen für den Käufer keine Gebühren an. Für den Verkäufer wird eine Transaktionsgebühr von 2% erhoben.
  • Ja, als Verkäufer können Sie Ihr Sekundärmarkt-Angebot jederzeit stornieren, vorausgesetzt, die Investition wurde noch nicht gekauft. Bitte beachten Sie, dass das Angebot nach 14 Tagen automatisch storniert wird, wenn die Investition in diesem Zeitraum nicht gekauft wurde.
  • Ja, Sie können Ihre vom Sekundärmarkt gekauften Anlagen verkaufen, jedoch erst 30 Tage nach dem Kauf.
  • Die Liquidität des Sekundärmarktes hängt stark vom Interesse der Mitinvestoren der Plattform ab. Es gibt keine Garantie dafür, dass eine zum Verkauf stehende Investition verkauft wird.
  • Die Zinsen werden auf der Grundlage ihrer tatsächlichen Anlagedauer zwischen den beiden Parteien geteilt. Das bedeutet, dass der Verkäufer Anspruch auf alle Zinszahlungen hat, die vor dem Verkauf seiner Forderung geleistet werden, während der Käufer nach dem Kauf der Forderung alle Zinszahlungen erhält. Der Verkäufer kann jedoch wählen, ob er zu einem teureren Betrag (bis zur Höhe der entgangenen Zinsen) verkaufen möchte, obwohl ein solches Angebot einen Käufer wahrscheinlich nicht ansprechen wird. Wenn der Käufer ein Darlehen kauft, das verschuldet ist, was bedeutet, dass bestimmte Strafen, Entschädigungen oder Zinszahlungen nicht vorgenommen wurden und die Forderung besteht, gehören alle Forderungen dem Käufer. Sobald der Verkäufer eine Investition verkauft hat, hat er keine weiteren Ansprüche auf das Verfahren.
  • Alle Anleger müssen berücksichtigen, dass die Angebote am Sekundärmarkt verbindlich sind und dieselben Bedingungen gelten wie für alle Angebote am Primärmarkt.
  • Der Sekundärmarkt ist ein Feature, über das Anleger ihre Investitionen, an denen sie beteiligt sind, vorzeitig verkaufen können, falls sie die Notwendigkeit eines vorzeitigen Ausstiegs haben wollen. Der Sekundärmarkt kann von allen Anlegern genutzt werden, die an den Investitionsmöglichkeiten von EstateGuru beteiligt sind. Von Käuferseite - alle registrierten und verifizierten EstateGuru-Benutzer können gerne Investitionen auf dem Sekundärmarkt kaufen.