EstateGuru Q3-Ergebnisse: Umsatz um 81 % und Kreditvolumen um 85 % gestiegen 11/10/2021

EstateGuru konnte das Wachstum des Kreditvolumens im dritten Quartal stabil halten. Die Plattform verzeichnete in Q3 einen Anstieg von 85 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (von 28,4 Mio. € auf 52,6 Mio. €) und die Einnahmen stiegen um 81 % (von 1 Mio. € auf 1,9 Mio. €). Der deutsche Markt leistete mit 23,5 Mio. € den größten Beitrag, gefolgt von Estland, auf das 13,4 Mio. € entfielen. Wir verzeichneten auch einen erfreulichen Zustrom neuer Anleger mit einem Anstieg von 10,4 % im Vergleich zu Q3 2020 (7.777 neue Anleger 2020 und 8.586 2021). 

2.548 neue Investoren kamen aus den operativen Ländern und 6.038 aus nicht-operativen Ländern (die größten Gruppen aus Italien, den Niederlanden, Spanien und Griechenland). Unsere Investoren haben im 3. Quartal 2021 4,1 Mio. € an Zinsen erhalten, gegenüber 2,7 Mio. € im dritten Vorjahresquartal. Im dritten Quartal 2021 haben wir 248 Projekte in Höhe von 52,6 Mio. € finanziert, verglichen mit 194 Projekten in Höhe von 28,4 Mio. € im dritten Vorjahresquartal. Die durchschnittliche Rendite der zurückgezahlten Darlehen lag in Q3 2021 bei 10,4 %.

„Einer der Höhepunkte des dritten Quartals war unsere abgeschlossene Serie-A-Finanzierung von VC-Investitionen in Höhe von 5,8 Mio. €. Der Hauptinvestor war dabei TMT Investments Plc, ein britischer VC und ein börsennotiertes Unternehmen, das auch ein früher Investor in Bolt und Pipedrive war. Zu den weiteren Investoren gehörten die Schweizer VCs Verve Ventures und Swiss Immo Lab sowie J&T IB Capital Markets, der Investmentbanking-Arm der tschechischen Investmentbank J&T. Investitionen kamen auch aus Österreich, Deutschland und Zypern. Wir verfolgen einen ehrgeizigen Technologie- und Expansionsplan für die nächsten Jahre, wobei der Erfolg dieser Finanzierungsrunde uns perfekt positionieren wird, um diesen zu erfüllen und allen Investoren und Kreditnehmern weiterhin die beste Immobilienfinanzierungsplattform zu bieten“, sagt Marek Pärtel, Mitgründer und CEO von EstateGuru.

„Wir sind geradezu überwältigt von den fähigen Menschen, die immer zahlreicher bei uns anfragen. Wir stellen jeden Monat mindestens 10 neue Talente in ganz Europa ein. Unsere Expansionspläne werden also durch die besten internationalen Köpfe und unsere ehrgeizige Technologie-Roadmap gestützt. Wir werden zeitnah einen zweiten Tech-Hub in Armenien eröffnen, das zu dem bereits bestehenden in Estland hinzukommen wird“, kommentiert Pärtel die kommenden Pläne.