Preisliste Aktualisiert: 25/05/2022

Allgemeine Dienstleistungen Preis (€)
Kontoverwaltungsgebühr -
Servicegebühr des Portalbetreibers⁷ 1€
LHV Bank Link Servicegebühr ¹ Gemäß Preisen des lokalen Service-Anbieters
Eine Gebühr für inaktive Konten⁸ 2,5 € / Monat
Preis (€)
Zinsspanne¹⁰ 0–1 %
Eine Investition vornehmen -
Vertragsgebühr -
Verkaufsgebühr 2% des Transaktionsbetrags
Kaufgebühr -
Preis (€)
Vermittlungsgebühr² 2.5%-4%
Verwaltungsgebühr (jährlich)³ 0-2 %
Notargebühren für Aufsetzung der Hypothek⁴ Gemäß Preisliste des Notars
Aufsetzung und Löschung der Hypothek durch den Treuhänder von EstateGuru 250 + MwSt
Zweite Löschung der Hypothek durch den EstateGuru-Treuhänder 100 + MwSt
Verlängerung der Kreditlaufzeit oder Verpfändungsfrist Bis zu 5 % vom Darlehensbetrag, min. 250 €
Formale Mahngebühr Gemäß Preisen des lokalen Service-Anbieters
Verwertungsgebühr 10% des unbezahlten Kreditbetrags
Treuhändergebühr Gemäß Preisen des lokalen Service-Anbieters
Gerichtsvollziehergebühr⁵ Gemäß Preisen des lokalen Service-Anbieters
Mahnung über die verspätete Zahlung 20 € (gemäß EU-Richtlinie 2011/7 / EU)
Gebühr für die Schuldenverwaltung⁹ 8,75 % der durch die Kreditverträge fälligen Beträge

 

¹ -Servicegebühr – Der Dienst “LHV Bank Link” ist derzeit deaktiviert. Dieser ist für Lemonway-IBAN-Kontoinhaber auch nicht nötig, die reguläre SEPA-Überweisungen nutzen möchten, um Geld auf ihr Nutzerkonto einzuzahlen. Wir arbeiten weiterhin an der Erweiterung der Zahlungsoptionen für unsere Investoren und werden sie informieren, sobald diese verfügbar sind.

² – Die Plattform behält sich das Recht vor, einen bestimmten Gebührenbetrag vorzuschlagen. Dabei werden die Kredithöhe, Kreditlaufzeit, Liquidierbarkeit des Vermögenswertes, der Tilgungsplan und Hintergrund des Kreditnehmers berücksichtigt. Z. B kann für einen Darlehensbetrag von 1.000.000 € mit einem LTV von 50 %, einer Darlehenslaufzeit von 12 Monaten bei monatlicher Zinszahlung, Kapitalrückzahlung am Ende der Laufzeit und einem starken finanziellen Hintergrund des Kreditnehmers eine Vermittlungsgebühr von 2,5 % des Darlehensbetrags angesetzt werden. Bei einem Darlehensbetrag von 50.000 €, einer Beleihungsquote von 69 %, ländlich gelegenen Sicherheit und einem vollständig endfälligen Zahlungsplan kann die Vermittlungsgebühr 4 % des Darlehensbetrags ausmachen.

³ – Die Plattform behält sich das Recht vor, eine bestimmte Höhe der Verwaltungsgebühr vorzuschlagen, wobei der Darlehensbetrag, Tilgungsplan, die Darlehenslaufzeit, Liquidierbarkeit des Vermögensgegenstands und der Hintergrund des Darlehensnehmers berücksichtigt werden. Z. B. kann für einen Darlehensbetrag von 1.000.000 € mit einer Beleihungsquote von 50 %, Darlehenslaufzeit von 12 Monaten, monatlicher Zinszahlung, wobei das Kapital am Ende der Laufzeit zurückgezahlt wird und der Kreditnehmer einen starken finanziellen Hintergrund hat, eine Verwaltungsgebühr von 0,5 % jährlich vorgeschlagen werden, die gemäß dem Zinszahlungsplan gezahlt wird. Bei einem Darlehensbetrag von 50.000 €, einer Beleihungsquote von 69 %, ländlicher gelegenen Sicherheit und einem vollständig endfälligen Zahlungsplan kann die jährliche Verwaltungsgebühr aufgrund der Besonderheiten der Darlehensrückzahlung (voll endfällig) und der vorgeschlagenen Vermittlungsgebühr sogar u. U. 0 % betragen.

⁴ – Lesen Sie mehr über das estnische Notargebührengesetz: https://www.riigiteataja.ee/akt/114032011047

⁵ – Estland: https://www.riigiteataja.ee/en/eli/517012019001/consolide; Lettland: http://likumi.lv/doc.php?id=250209; Litauen: https://www.antstoliurumai.lt/index.php?id=1989

⁶ – Wir berechnen bis zu 40 € (2*20 €) Mahngebühren in Übereinstimmung mit der EG-Richtlinie 2011/7/EU Artikel 6 und der lokalen Gesetzgebung, in die die genannte EG-Richtlinie umgesetzt wurde.

⁷ – Die Servicegebühr des Portalbetreibers wird jedes Mal berechnet und erhoben, wenn der Investor Geld vom virtuellen Konto abhebt.

⁸ – Eine „Konto-Inaktivitätsgebühr“ wird als Vertragsstrafe von Nutzern erhoben, die zwar Gelder auf ihren Konten eingezahlt, aber in den letzten 12 Monaten keine neuen Investitionen auf dem Erst- oder Zweitmarkt getätigt und auch keine laufenden Kredite in ihrem Portfolio haben. Die Gebühr wird monatlich erhoben, falls das Nutzerkonto einen positiven Saldo aufweist. Falls der Nutzer eine Investition tätigt, wird der Kontostatus wieder auf aktiv geschaltet.

⁹ – Der Portalbetreiber ist berechtigt, dem Kreditnehmer die Gebühr für die Verwaltung der Schulden (Vertragsstrafe) in Höhe von 8,75 % der aufgrund der Kreditverträge fälligen Beträge in Rechnung zu stellen.

¹⁰ – Die Zinsspanne ist die Differenz zwischen den vom Kreditnehmer gezahlten und den vom Anleger erhaltenen Zinsen. Die Zinsspanne wird vom Portalbetreiber als Gebühr einbehalten, bevor die Zinszahlungen auf die virtuellen Konten der Anleger überwiesen werden. Die für ein Projekt geltende Zinsspanne ist in der Projektbeschreibung zu finden.